Neue Publikation des Instituts: EIN NEUER TYPUS KIRCHE – HYBRIDE ÖFFENTLICHE RÄUME

Jürgen Willinghöfer (Hg.)

Im Auftrag der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und des EKD-Instituts für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart an der Philipps-Universität Marburg und in Kooperation mit der IBA Thüringen

Der zweite Band der dreiteiligen Reihe StadtLand:Kirche ist erschienen. Er stellt 8 ambitionierte Projekte engagierter Kirchgemeinden in Thüringen vor, die sich seit 2016 unter der Schirmherrschaft der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen und Akteurinnen und Akteuren vor Ort entwickelt haben. Dazu gehören Mehrfachnutzungen von Kirchen wie die Her(R)bergskirchen im Thüringer Wald, die Bienen-Garten-Kirche in Roldisleben oder das geplante soziokulturelle Zentrum in Apolda. Der Band bettet sie in den Kontext der großen Fragen nach dem ländlichen geprägten Raum Thüringens und seiner Zukunft ein. Man begreift aber den innovativen Wert dieser Modellprojekte erst, wenn der Prozess anschaulich wird, der ihre Realisierung begleitet. So formuliert sich der Fokus des Buches: Geschildert wird der interdisziplinäre Prozess, die Erfolge und auch die Misserfolge, welche zu mutigen Projekten dazugehören. Vor allem wird deutlich, was möglich ist, wenn sich die Kirche öffnet und der Zivilgesellschaft die Hand reicht. So entsteht ein neuer Typus Kirche!

Die Publikation enthält unter anderem Beiträge von: Reinhard Blomert, Heinz Bude, Susanne Dähner, Marta Doehler-Behzadi, Thomas Erne, Volker Gerhardt, Sonja Keller, Hansjürgen Küster, Hartmut Leppin und Geert Mak.

208 Seiten, 150 farb. Abb.  ISBN 978-3-86859-699-1, € 38,00 (DE), jovis Verlag: Erhältlich in allen herkömmlichen Buchhandlungen