Celica Fitz – Wissenschaftliche Mitarbeiterin

KONTAKT

celica.fitz@uni-marburg.de

Kunsthistorikerin + Religionswissenschaftlerin
 
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Raum: AU 02006
 
 
Philipps-Universität Marburg
EKD-Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart
Alte Universität – Lahntor 3
35032 Marburg
 
 
 
 
ORGANISIEREN: Tagungen, Workshops, Ev. Kirchbautage, Ev. Bildertage
 
RECHERCHIEREN: Digitale Bilddatenbanken + Bildrechte: Kooperation mit dem DDK-Bildarchiv Foto Marburg zu Fotografien des modernen Kirchenbaus (Bildarchiv KBI)
 
KONZIPIEREN: Fachpublikationen, Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftsvermittlung, interdisziplinäre Lehr- + Lernmodelle, z.B. WERKSTATT WITTENBERG
 
LEHREN: Seminare, Studierendenprojekte und Forschungskolloquien,  z.B. Modul Religionsästhetik
 
 
Forschungsinteressen
  • Theorie + Praxis des Ausstellens
  • Interdisziplinäre Ansätze zwischen Kunst- + Religionswissenschaft
  • Sichtbarkeit + Materialität von rezenten Religionen
  • Kunst der Moderne + Gegenwart:
    • Skripturalität + Unlesbarkeit
    • Blicke + Praktiken des Sehens
    • Zeit + Zeichnung
    • Kunst + Wissensformen
    • religiöse + religionsbezogene Kunst
    • sinnstiftende Bildgebung
Aktuelles in Netzwerken
Dissertationsprojekt zum Spannungsfeld von Spiritualität und Kunst in Museen der Gegenwart
 
Auswahl an Publikationen
Onlinebeiträge
 
Aktuelles in Netzwerken
Mitarbeit an der Performancereihe LSA am KBI
Vorträge (Auswahl)
Workshops + Seminare (Auswahl)
  • “Ästhetische Wende in der Religionsforschung”, interdisziplinäres Forschungskolloquium, Modul Religionsästhetik (2019 | UMR | Erne/Fitz)
  • Forschungswerkstatt, ZiR Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung (2018 | UMR | Matter/Osthövener/Fitz)
  • “Kirchengebäude und ihre Zukunft”, Projekt und Seminar, Modul Religionsästhetik (2017 | UMR | Erne/Fitz)
  • “Werkstatt Wittenberg”, Summer School (2017 | TU München, TU Dresden, TU Kaiserslautern, UMR | Wüstenrot Stiftung | Plaz/Mueller/Bauer/Deubzer/Will/Herborn/Bayer/Erne/Fitz)
  • “Von Athen lernen. Das Erbe von Antike und Christentum in der Kunst Gegenwart. Die doc 14 in Kassel”, Seminar mit Exkursionen, Modul Religionsästhetik ( 2017 | UMR | Krüger/Erne/Fitz)
Organisation und Mitarbeit bei Tagungen + Veranstaltungen (Auswahl)
  • Studientag NEUE KIRCHEN 20:20 (KBI 2020) | 29. Kirchbautag Erfurt (KBI 2019) | öffentl. Künstlergespräch mit Axel Malik (2019) | Marburger Bildertag (KBI 2018) | 32. Jahrestagung Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft (2017) | WERKSTATT WITTENBERG (KBI 2017) Studientag Spiel: Playing Artist (KBI 2015) |28. Kirchbautag München (KBI 2014) | viele religionen – ein raum? multireligiöse räume als ausdruck der transformation von religion in der moderne (UMR 2013)

Biografische Notiz

 

  • Seit 2017: Wissenschaftliche Mitarbeit am KBI, Philipps-Universität Marburg
  • 2019: Abschluss MA Kunstgeschichte mit der Arbeit “Schrift_zeich(n)en. Zeichenpraktiken in der skripturalen Gegenwartskunst am Beispiel von Axel Malik” bei Prof. Dr. Hubert Locher und Dr. Melanie Sachs,
  • 2016: Abschluss MA Religionswissenschaft mit der Arbeit “Wissensformen und Weltbilder. Spiritualität als Formgeberin der Kunst von Emma Kunz” bei Prof. Dr. Bärbel Beinhauer-Köhler und Julia Dippel M.A.,
  • 2013  2016: Mitarbeit im Digitalisierungsprojekt des KBI zu Fotografien des modernen und zeitgenössischen Kirchenbaus in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg
  • 2012  2016: Verschiedene Tätigkeiten als Tutorin und studentische Hilfskraft an den Fachgebieten Religionsgeschichte, Religionswissenschaft sowie Mitarbeit an der Sammlungsarbeit und Sonderausstellungen der Religionskundlichen Sammlung an der Philipps-Universität Marburg
  • 2012: Abschluss BA Kunstgeschichte mit einer Arbeit zur Rothko Chapel (Religiöse Elemente in der Kunst der Moderne)
  • 2008 2009: Freiwilliges Soziales Jahr (Deutsches Rotes Kreuz)

[/tabs]

 

[/togg

 

Unendliches Alphabet

Ausstellung UNENDLICHES ALPHABET von Axel Malik im KBI (2019)

Unlesbare Zeichen von Axel Malik für das UNENDLICHE ALPHABET in Marburg, 2019