Celica Fitz – Wissenschaftliche Mitarbeiterin

KONTAKT

celica.fitz(at)uni-marburg.de

Kunsthistorikerin + Religionswissenschaftlerin
 
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Büro: AU 02006
 
 
Philipps-Universität Marburg
EKD-Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart
Alte Universität – Lahntor 3
35032 Marburg
 
 
 
 

ARBEIT AM KBI

KURATIEREN: Ausstellungen + künstlerische Konzepte, z.B. Performancereihe liturgy specific art
 
ORGANISIEREN: Tagungen, Workshops, Ev. Kirchbautage, Ev. Bildertage
 
RECHERCHIEREN: Digitale Bilddatenbanken + Bildrechte: Kooperation mit dem DDK-Bildarchiv Foto Marburg zu Fotografien des modernen Kirchenbaus (Bildarchiv KBI)
 
KONZIPIEREN: Fachpublikationen, Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftsvermittlung, interdisziplinäre Lehr- + Lernmodelle, z.B. WERKSTATT WITTENBERG
 
LEHREN: Seminare, Studierendenprojekte und Forschungskolloquien,  z.B. Modul Religionsästhetik
 

 

FORSCHUNG

  • Theorie + Praxis des Ausstellens
  • Interdisziplinäre Ansätze zwischen Kunst- + Religionswissenschaft
  • Sichtbarkeit + Materialität von rezenten Religionen
  • Kunst der Moderne + Gegenwart: Skripturalität + Unlesbarkeit | Blicke + Praktiken des Sehens | Zeit + Zeichnung | Kunst + Wissensformen | religiöse + religionsbezogene Kunst | sinnstiftende Bildgebung
Dissertationsprojekt zum Spannungsfeld von Spiritualität und Kunst in Museen der Gegenwart
 
 
 

AUSWAHL AN PUBLIKATIONEN

 

 

 

Onlinetexte + Blogbeiträge + Essays

          


Aktuelles in Netzwerken

 

AUSSTELLUNGEN + PROJEKTE

 
         
 

AKTUELL ENTSTEHENDE AUSSTELLUNG: LOVE ME mit Tizian Baldinger @liturgyspecific.art

 

     

 
Mitarbeit an der Performancereihe LSA + Ausstellungen am KBI

 

AUSWAHL AN VORTRÄGEN

Workshops + Seminare (Auswahl)
  • “Ästhetische Wende in der Religionsforschung”, interdisziplinäres Forschungskolloquium, Modul Religionsästhetik (2019 | UMR | Erne/Fitz)
  • Forschungswerkstatt, ZiR Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung (2018 | UMR | Matter/Osthövener/Fitz)
  • “Kirchengebäude und ihre Zukunft”, Projekt und Seminar, Modul Religionsästhetik (2017 | UMR | Erne/Fitz)
  • “Werkstatt Wittenberg”, Summer School (2017 | TU München, TU Dresden, TU Kaiserslautern, UMR | Wüstenrot Stiftung | Plaz/Mueller/Bauer/Deubzer/Will/Herborn/Bayer/Erne/Fitz)
  • “Von Athen lernen. Das Erbe von Antike und Christentum in der Kunst Gegenwart. Die doc 14 in Kassel”, Seminar mit Exkursionen, Modul Religionsästhetik ( 2017 | UMR | Krüger/Erne/Fitz)
Organisation von Tagungen + Veranstaltungen (Auswahl)

 

Biografische Notiz

  • Seit 2017: Wissenschaftliche Mitarbeit am KBI, Philipps-Universität Marburg
  • 2019: Abschluss MA Kunstgeschichte mit der Arbeit “Schrift_zeich(n)en. Zeichenpraktiken in der skripturalen Gegenwartskunst am Beispiel von Axel Malik” bei Prof. Dr. Hubert Locher und Dr. Melanie Sachs
  • 2016: Abschluss MA Religionswissenschaft mit der Arbeit “Wissensformen und Weltbilder. Spiritualität als Formgeberin der Kunst von Emma Kunz” bei Prof. Dr. Bärbel Beinhauer-Köhler und Julia Dippel M.A.
  • 2013  2016: Mitarbeit im Digitalisierungsprojekt des KBI zu Fotografien des modernen und zeitgenössischen Kirchenbaus in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg
  • 2012  2016: Verschiedene Tätigkeiten als Tutorin und studentische Hilfskraft an den Fachgebieten Religionsgeschichte, Religionswissenschaft sowie Mitarbeit an der Sammlungsarbeit und Sonderausstellungen der Religionskundlichen Sammlung an der Philipps-Universität Marburg
  • 2012: Abschluss BA Kunstgeschichte mit einer Arbeit zur Rothko Chapel (Religiöse Elemente in der Kunst der Moderne)
  • 2008 2009: Freiwilliges Soziales Jahr (Deutsches Rotes Kreuz)

[/tabs]

[/tog[/toggle]gle

[/tog

Unlesbare Zeichen von Axel Malik für die Ausstellung UNENDLICHES ALPHABET von Axel Malik im KBI (2019)